Cafe Lotta Innsbruck: Schreibwerkstatt am 28.10.21

Briefe schreiben an Gefangene und Küche für Alle ab 18:30 Uhr im Cafe Lotta Hallerstraße 1, 6020 Innsbruck

Übertragung der Onlineveranstaltung: Weggesperrt – Warum Gefängnisse niemandem nützen. Vortrag und Diskussion mit Thomas Galli aus der Veranstaltungsreihe “Repression&Gefängnis” der AstA Uni Bonn

Unbestreitbar gibt es ein Bedürfnis der Gesellschaft nach Strafe: Wer gegen Gesetze verstößt, soll nicht ungeschoren davonkommen. Den Täter zur Verantwortung zu ziehen, ihn zur Reue anzuhalten, abzuschrecken, den Opfern Genugtuung zu verschaffen und die Gesellschaft vor Gefahren zu schützen – das sind die Hoffnungen, die sich an Gefängnisstrafen knüpfen. Aber aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung weiß Thomas Galli: Selten wird auch nur eins dieser Ziele erreicht. Der ehemalige Gefängnisdirektor und Autor zeichnet ein differenziertes Bild des Strafvollzugs und zeigt Alternativen zu sinnlosen Haftstrafen auf.

Facebook-Link zur Online-Veranstaltung

Facebook-Link zur Veranstaltung im Cafe Lotta

#34 Griechenland – das anarchistische Kollektiv Rouvikonas // Lyon – Repression gegen die Antifaschistische Gruppe GALE // Berlin – Der Antifaschist Adel gerät ins Visier des deutschen Staats

Guten Morgen, guten Abend, gute Nacht: Die neue Zwischen Gitterstäben.

oder auf der CBA:

Infos aus Griechenland

★ GREECE ALERT: TWO ANARCHISTS MEMBERS OF ROUVIKONAS THREATENED WITH A LIFE SENTENCE!
Alert and call for support before the trial on October 13 2021!
SUPPORT FOR GIORGOS KALAITZIDIS AND NIKOS MATARAGKAS FROM THE ANARCHIST COLLECTIVE – ROUVIKONAS.

Spendenaufruf: Solidarität mit Giorgos Kalaitzidis und Nikos Mataragkas!

Mehr als ein Jahr nach Einstellung des Verfahrens werden Giorgos und Nikos, zwei Genossen der Gruppe Rouvikonas, erneut des Mordes bezichtigt. Vor mehr als fünf Jahren, am 7. Juni 2016, wurde im linken Stadtteil Exarcheia in Athen ein Drogenhändler erschossen. Die sogenannte “Bewaffnete Volksmiliz” bekannte sich zu dem Mord, da sich das Opfer bedrohlich und gewalttätig gegenüber Anwohner*innen und Mitgliedern der sozialen Bewegung verhalten haben soll. Eine Verbindung zu Giorgos, Nikos und Rouvikonas bestand nicht und tut es bis heute nicht.

Dementsprechend werden Giorgos, Nikos und andere Mitglieder von Rouvikonas nicht von den Ermittlungen erfasst – bis die konservative Nea Dimokratia 2019 die Wahlen zum griechischen Parlament gewinnt. Der neu gewählt Ministerpräsident Mitsotakis hatte bereits im Vorhinein angekündigt, die soziale Bewegung und Rouvikonas ‘mit allen Mittel’ zu bekämpfen. Ein paar Monate nach der Wahl, im März 2020, wird der Fall an einen neuen Ermittlungsrichter übergeben, der plötzlich Giorgos und Nikos jeweils wegen Mordes und Anstiftung zum Mord anklagt. Zwar werden Beide nach ihrer Anhörung vor der Staatsanwaltschaft im Juni 2020 ohne Kaution freigelassen und das Verfahren eingestellt, nun wird das Verfahren aber wieder aufgerollt. Am 13. Oktober wird um 9:00 Uhr am Gerichtsgebäude Efeteio, Degleri Straße 4, in Athen der Prozess stattfinden, bei dem die Staatsanwaltschaft jeweils lebenslängliche Haftstrafe fordert.

Wir rufen dazu auf, den kommenden Prozess kritisch und solidarisch zu begleiten sowie die zwei Genossen nicht mit der Repression allein zu lassen. Dieser Prozess zielt offensichtlich darauf ab, Teile der sozialen Bewegung zu kriminalisieren und das öffentliche Bild von Rouvikonas zu schädigen. Wir fordern die Einstellung des Verfahrens und rufen Alle dazu auf, Giorgos und Nikos in Bezug auf Repressionskosten finanziell zu unterstützen. Die Prozesskosten aller Verfahren von Rouvikonas belaufen sich derzeit auf mehrere Zehntausend Euro.

Finanzielle Unterstützung könnt ihr leisten über das Spendenkonto der Roten Hilfe Wien oder ein Crowdfunding.

https://www.startnext.com/solidaritaet-giorgos-nikos

Rote Hilfe Wien
IBAN: AT46 6000 0103 1036 9883
BIC: BAWAATWW
Überweisungszweck: Athen

Neues aus Frankreich, Lyon

Statement der GALE zu den Fällen von Repression der letzten Tage:
Der Repression entgegentreten – mit Solidarität!
Auf diese Adressen könnt ihr den Genoss*innen schreiben. Sie sprechen Französisch und ein wenig Englisch. Ihr könnt sie uns auch in deutscher Sprache zu antirep_ibk@riseup.net mailen, dann schicken wir sie übersetzt hin. Wie wir erfahren haben werden 3 gemeinsam in Haft gehalten, der Genosse Axel aber isoliert. Umso wichtiger ist es, ihn nicht alleine zu lassen!
Centre Pénitentiaire de Villefranche-sur-saône
M.FESTAS Axel – Ecrou 34200
147 Rue Lavoisier
BP 10482
69665 Villefranche Sur Saône Cedex
Mehdi Belkiri.: 36278 
Maison d’arrêt Lyon-Corbas
40 boulevard des nations 
BP 351, 69960 Corbas
Mehdi Hamlaoui: 36279 
Maison d’arrêt Lyon-Corbas
40 boulevard des nations 
BP 351, 69960 Corbas
Tonino Santoro: 36280
Maison d’arrêt Lyon-Corbas
40 boulevard des nations 
BP 351, 69960 Corbas

Adel – ein Antifaschist im Visier des deutschen Staates

Adels Website: freeadel.noblogs.org
Instagram: freeadel_freeallantifas
Adel unterstützen:
rote Hilfe e.V.
GLS Bank
Verwendungszweck: “free Adel – free all Antifascits”
Kontonummer: 4007 238 317
BLZ: 430 609 67
IBAN: DE55430609674007238317
BIC: GENODEM1GLS

Besuch von Adel in Innsbruck

6. November 20:00 Cafe Lotta
Infoveranstaltung und im Anschluss Soli-Party für Adels Repressionskosten
Facebook-Veranstaltung: https://fb.me/e/IvSkTRWI

Aktuelles zu Belarus

Verfolgt die aktuelle Kampagne #freeviasna, welche die Freiheit für Aktivist*innen der Menschenrechtsorganisation Visana fordert.
Zum Gerichtsurteil von Bancer gibts Updates. In der nächsten Radiosendung werdet ihr in der Radiosendung davon hören. Alles wichtige findet ihr schon jetzt auf Instagram unter #freebancer
Das Anarchist Black Cross Belarus braucht laufend Unterstützung. Die momentane Crowdfounding-Kampagne lautet wie folgt: “Support anarchist and antifascist prisoners in Belarus”
Wie ihr diese unterstützen könnt, findet ihr hier und hier.

Übernahme: Ausbruch | Die Antirepressionswelle

Ausbruch | Die Antirepressionswelle

Heute übernehmen wir die Antirepressionswelle von Radio Dreyeckland vom 26.September. Mit folgenden Themen:

 

Repression an den Rändern Europas: Zusammenschnitt der Antira Wochenshau vom 21. September

Beitrag von Radio Z über die Kundgebung vom Solikreis Jamnitzerplatz zum Haftantritt von Jan

Nachricht von der Polnisch – Belarussischen Grenze über die aktuelle Grenzgewalt vor Ort

Kurzgemeldet

https://www.soli-antifa-ost.org/

https://www.wirsindallelinx.com/

Termine

Verfassungsschutz – Fremdkörper in der Demokratie – Veranstaltungsreihe und Ausstellung

Demonstration: Alle zusammen, Autonom, Widerständig, Unversöhnlich am 23. Oktober in Leipzig

Sicherheit für wen!  – Institutionalisierte Diskriminierung in der Polizeiarbeit und alternative Ansätze – Eine Podcastreihe

#NoLagerNowhere – Demonstration gegen Massenunterkünfte für Geflüchtete – Samstag, 09.10.21 um 11:00 Uhr – 14:00 Start an der LEA Freiburg (Müllheimer Straße 7), Hauptkundgebung ca. 12:30 am Bertoldsbrunnen

Ankündigung – Schreibwerkstatt & Küfa

 

🖤 In Graz gibt es jetzt wieder eine Schreibwerkstatt – mit Küfa! 🖤

Jeden 1. Donnerstag im Monat treffen wir uns um 19:00 Uhr im Spektral und schreiben zusammen Briefe und Postkarten an Gefangene, kochen und hören uns gemeinsam im Anschluss die Radiosendung “Zwischen Gitterstäben” an.

Knäste sollen isolieren und die Menschen darin brechen. Daher ist unsere Solidarität unglaublich wichtig. Wir wollen die Menschen im Gefängnis erreichen und die Isolation durchbrechen, indem wir Briefe an die Gefangenen schreiben. Also nimm deinen Stift und ein Stück Papier und fang an, über alles zu schreiben, was dir in den Sinn kommt, um einem Gefangenen die Möglichkeit zu geben, für die Dauer deines Briefes außerhalb des Gefängnisses zu leben.

Durchbrechen wir die Routine!
Durchbrechen wir die Einsamkeit!
Schreiben wir Briefe!

#33 Viaje por la Vida Zapatista | Rosa Luxemburg | Abtin Parsa …

 

 

Viaje por la Vida Zapatista

Eine Delegation der Zapatistas wird bald in Europa eintreffen, um auf eine “Reise für das Leben” zu gehen. In heller Vorfreude auf den Besuch der Compas* werden im Beitrag Informationen zu der zapatistischen Bewegung zusammengestellt.
————————————————————–
Abtin Parsa
Ein Betrag über den widerständigen Anarchisten Abtin Parsa aus dem Iran.
————————————————————–
Gefängnis Brief – Rosa Luxemburg
Ein kleiner Teil eines Briefes der Revolutionärin Rosa Luxemburg an ihre Freundin Sofia Liebknecht. Der Brief wurde während ihrer Haftzeit zwischen 1916 und 1918 geschrieben. In dem berühmeten Ausschnitt beschreibt Luxemburg wie sie die Mishandlung eines Wasserbüffels im Gefängnis Breslau beboachtet hatte.
————————————————————–
Abschiebung Afghanistan
 Ein Beitrag der schweizer Radiosendung “Antira Wochenschau” vom 9. August über eine verhinderte Abschiebung der österreichischen Behörden nach Afghanistan.
————————————————————–
Zur Verurteilung einer Neofaschistin in Freiburg
Ein kurzer Beitrag über den Gerichtsprozess einer Neofaschistin in Freiburg.

#32 Findus | Prozess Salzburg | Basel Nazifrei | Ned Kelly

 

Findus
Vor kurzem musste in Badenwürtemberg der Genosse Findus seine zweieinhalb Jahre Haftstrafe antretten. Infos zu seinem  Fall zusammengetragen und ein Text von Findus selbst.

————————————————————–

Prozess Salzburg
Im Juli wurden in Salzburg zwei Anarchist*innen wegen Sachbeschädigung durch sprühen zu Bewährungsstrafen verurteilt.

Falls ihr mehr darüber wissen wollt geht auf die Website: noluckafterdar.noblogs.org

————————————————————-

Beitrag Basel Nazifrei

Text eines Genossen ein, welcher am 7. Juli 2021 für militanten Antifaschismus verurteilt wurde.

————————————————————-

Kriminelle Vereinigung

Kriminelle Vereinigung – ein Paragraph der im Deutschsprachigen Raum immer wieder organisierte Linke von Repression betroffen macht und den Behörden zahlreiche Möglichkeiten gibt, ganze Bewegungen zu bespitzeln.

————————————————————-

Ned Kelly

Die Geschichte des historischen Outlaws aus Australien.

Übernahme: Libertärer Podcast Junirückblick 2021

Heute übernehmen wir wieder den Libertären Podcast vom Anarchistischen Radio Berlin. Diesmal den Junirückblick.

Hier zum Nachhören und der Link zur Originalsendung

Äthiopien: Genozid im Tigray

Gentrifizierung und Zwangsräumungen: Erinnerung an Peter H.

News aus aller Welt

Kropotkin

Wo herrscht Anarchie?

Musik:

  • Blimes Brixton: Look at me now
  • HOMAN Hvalt

#30 Brennerprozesse | News vom Danni | Meldungen zu Repression und Polizeigewalt

Brennerprozesse
Im Mai wurden 63 Anarchist*innen in Bozen wegen der Ausschreitungen an der Brennergrenze 2016 zu hohen Haftstrafen verurteilt. Es war ein druchwegs politischer Prozess und dementsprechend ist auch ihr Statment am Schluss des Verfahrens ausgefallen.

News vom Danni
Ein hartes Urteil wurde gegen die Waldbesetzerin Ella ausgesprochen. Auch wenn der Dannenröder Forst im letzten Herbst bereits geräumt wurde, ist Ella immer noch in Untersuchungshaft, weil sie sich mutig weigert ihre Identität preiszugeben. Es folgen zwei Berichte über die Gerichtsverhandlungen Ende Juni.

Meldungen zu den Geschehnissen rund um Polizeigewalt und Repression der letzten Wochen. Da berichten wir von einem Prozess gegen eine antifaschistische Person die einer NoWKR Demo 2014 teil nahm, über Repression in Graz, rassistische Polizeigewalt in Wien gegen Migrant*innen, Antiziganismus generell und speziell gerade in Tschechien und den Prozess in Graz gegen Push-Backs in der Steiermark.

Übernahme: Ausbruch | Die Anti-Repressionswelle

Link zur Sendung: https://rdl.de/beitrag/ausbruch-vom-23052021

Ausbruch vom 23.05.2021

Themen dieser Sendung:

Interview mit Thomas Meyer-Falk zu 10 Jahre Urteil zu Sicherungsverwahrung hier gehts zu Thomas Blogg: https://freedomforthomas.wordpress.com/

Hilferuf von Andreas Krebs
Andreas Soliblog:
andreaskrebs.blackblogs.org/

Adresse mit Bitte um Unterstützung für Andreas Krebs:
Protokol N U/GD 228
Prof. Samulele Ciambriello
Napoli- Centro Direzionale
Isola F/8 – Vi Piano
CAP 80143 Napoli
– Italy-
081/7783132-3813-3937
garante.detenuti@cr.campania.it
garante.detenuti.staff@cr.campania.it

Adresse Andreas:
Krebs Andreas
st. 13 Sez.6
Via Roma Verso Scampia 250
Mediterraneo
CAP 80144 Napoli

Interview mit der Soligruppe.no129.info zum RAZ/RL/radikal-Komplex

Repression an den Ränder Europas zum Urteil von Mohammad H. mehr Infos unter: https://cantevictsolidarity.noblogs.org/

Kurzgemeldet