#17 Moria & Detention Centers | Gefangenenbriefe | Shelter & Solidarity

Moria & Moria 2.0

Nicht nur ist die Situation in Geflüchtetenlagern wie Moria und Moria 2 mit Gefägnissen absolut vergleichbar, auch in Moria gibt es sogenannte  Detentioncenters wo Menschen tatsächlich in Schubhaft gesteckt werden.  Menschen, die zum Teil niemals die Möglichkeit hatten überhaupt Asyl zu  beantragen, die keinen einzigen Tag legal in Griechenland leben zu dürfen  werden zum Teil in Isolationshaft gesteckt und verprügelt. Wir haben einen Text  dazu von NBK, der NoBorderKitchen empfohlen bekommen, den wir mit euch teilen wollen:
Wir sind wütend, und heben unsere Faust für alle die gegen derartig menschenverachtende Strukturen ankämpfen.


Gefangenenbriefe

Auch Rainer hat uns wieder geschrieben. Diesmal auf seiner neuen Schreibmaschine die er beantragt und auch bekommen hat. Wir lesen seinen Brief und spielen Musik für ihn.


Der US-Amerikanische Gefängnisaktivist Kevin “Rashid” Johnson – ein Beitrag von Shelter&Solidarity

Kevin “Rashid” Johnson sagt von sich, er sei bis zu seiner Verhaftung 1990 Drogendealer und ehrgeiziges Mitglied des schwarzen Lumpenproletariats in Amerika, der Unterschicht gewesen. Wie so viele wurde er als junger Erwachsener verhaftet und zu einer langen Gefängnisstrafe verurteilt. Seitdem ist er inhaftiert – seit achtzehn Jahren unter Bedingungen der Einzelhaft.
In seiner Haft begann er sich politisch zu bilden, beteiligte sich an Gefangnisaufständen und verteidigte sich und andere Häftlinge gegen die Gewalt der Wärterinnen*, Polizistinnen*, Pflegerinnen*, Ärztinnen* und Richterinnen*. Er wurde zum politischen Agitator, versucht seither gefangene Menschen solidarisch zu einen und Kämpfe aufzubauen. Aufgrund seines widerständigen Verhaltens erlebt Rashid viel Repression und wird isoliert!
Der gefangene Genosse zählt sich zur New African Black Panther Party, schrieb einige Bücher, veröffentlicht laufend Artikel und Beiträge auf seinem Blog rashidmod.com, den folgende Beitrag haben wir aber auf der Seite prisonradio.org gefunden, welche schwarze Gefangene in den USA (vorallem auch die kampagne freemumia) unterstützen. Der Beitrag selbst ist von Shelter&Solidarity (shelterandsolidarity.org).
Shelter& Solidarity als Organisation hat sich in den USA vorallem online formiert, um die Kämpfe von COVID19 und die Herausforderungen und Möglichkeiten, die diese Krise schafft, zusammenzubringen. Sie interviewen Aktivistinnen* und veröffentlichen Texte, Kunst sowie wissenschaftliche Informationen.
Ihr könnt Rashid schreiben, er freut sich über politischen Austausch und interessante Texte.  Bitte schreibt Rashid nicht mit eurem echten Namen und benützt Handschuhe, solltet ihr einmal in die USA einreisen wollen ;).
    
Rashid has been transferred out of state yet again, this time to Indiana. He is currently being held at:
Kevin Johnson
D.O.C. No. 264847
Wabash Valley Correctional Facility
PO Box 500
6908 S. Old US Hwy 41, Carlisle, IN
47838

Übernahme: Ausbruch – Die Anti-Repressionswelle

 

Diesmal wieder eine Übernahme von Radio Dreyeckland

Ausbruch-Sendung vom 22.11.2020

Themen:

Interview mit Thomas Meyer-Falk über den Knast als nekrophiler Ort

Buchvorstellung “VERMESSENE ZEIT – Der Wecker, der Knast und ich” von Ingrid Strobl

Bericht von Carmen aus der Sicherungsverwahrung in der Frauen JVA Schwäbisch-Gemünd

Repression an den Rändern Europas

Kurzgemeldet

Termine

Und mehr Infos hier.