Übernahme: Ausbruch | Die Antirepressionswelle

Heute machen wir wieder eine Übernahme. Diesmal übernehmen wir die Antirepressionswelle von Radio Dreyeckland.

Infos zur Sendung:

Ausbruch | Die AntirepressionswelleSendung vom 23.08.2020

 

Thomas Meyer-Falk zu Rassismus in Gefängnissen
freedomforthomas.wordpress.com

 

Repression an den Ränder Europas
sea-eye.org
cilip.de
infomigrants.net

 

Was tun bei Anquatschversuche
https://www.rote-hilfe.de/downloads1/category/3-was-tun-wenn-s-brennt-und-rechtshilfe-infoflyer-zu-spezifischen-themen

 

Bericht über die Situation und die Kämpfe in den CRAs von Vincennes, Mesnil-Amelot und Nimes
abaslescra.noblogs.org (französisch)

 

Kurzgemeldet
criminalsforfreedom.noblogs.org
parkbanksolidarity.blackblogs.org

 

Musik
revolutionären Chor
Veto Noir – legoland
The Klitters – Waste
Daisy Chain (feat. the mode est en flammes als Teil des internationalen HipHop Netzwerkes In.Flammen) – Passivity
catalyst – alexander nakarada

Finissage, Schreibwerkstätte & Film “Operation Spring”

 

Hiermit möchten wir euch zur Finissage, also zum Ende unserer Ausstellung am Freitag den 11.09. einladen.
Bis dahin sind die Bilder der Ausstellung noch in den Schaufenster des Radio Helsinki in der Schönaugasse 8 zu sehen.

Nach dem unsere letzte Schreibwerkstatt so erfolgreich war und auch einige Antwortsendungen schon angekommen sind, machen wir am Tag der Finissage ab 16 Uhr wieder gemeinsam eine Schreibwerkstatt.
Ab 20 Uhr zeigen wir dann den Film “Operation Spring”. Diese Dokumentation zeigt das übergriffige Vorgehen der Polizei gegen „People of Color“. Der zugleich der größte Lauschangriff Österreichs ist. Wir haben uns gedacht, dass der Film gerade wieder sehr aktuell ist. Begonnen hat damals die Aktion der Polizei, der als größte Lauschangriff nach 1945 bezeichnet wird, nach ihrem Mord an dem Schubhäftling Marcus Omufuma im Jahr 1999. Dieser sollte Abgeschoben werden. Im Flugzeug, bei seiner Abschiebung, wurde ihm Mund und Nase verklebt und Marcus erstickte.
Nach diesem Mord wurde die schwarze Community in Wien aktiv und veranstaltete mehrere Demonstrationen gegen (rassistische) Polizeigewalt. Und genau dieses Aktivwerden der von der Polizeigewalt Betroffenen war wohl den Bullen ein Dorn im Auge. Ihre Antwort ließ nicht lange auf sich warten und sie starteten einen großangelegten Lauschangriff. In einem von der Polizei durchgeführten bewaffneten Angriff auf ein Flüchtlingsheim in Wien wurden laut einer Zeugin die sichergestellten Drogen von den Bullen selbst mitgebracht.
Rund einhundert People of Color wurden dann über mehrere Jahre in Knästen festgehalten.
2005 ist dann ein Film zu diesen Ereignissen erschienen. Wir haben bei den Macher*innen den Film angefragt, ihn als DVD kostenlos! zur Verfügung gestellt bekommen und zeigen ihn anschließend an die Schreibwerkstatt. In den Räumlichkeiten des Radio Helsinkis.

Zur Corona Situation haben wir uns gedacht, dass ihr bitte Mund Nasen Schutz mitbringt und wir vor Ort Desinfektionsmittel bzw. Seife zur Verfügung stellen.

Wir freuen uns wenn ihr vorbei schaut!

#9 Antifa | IV Teil 2 | Identitätspolitik & Abolitionistische Knastkritik

In unserer 9. Ausgabe von Zwischengitterstaeben bringen wir wie versprochen den 2. Teil des Interviews mit Michael Bonvalot und Sören Kohlhuber. Sie sprachen mit uns über “die Antifa” und Probleme die die Beiden in der extremen Linken verorten. Das Ganze wird aus einer weiß-männlichen Perspektive betrachtet.

Wir haben auch wieder Post aus dem Knast bekommen. Diesmal aus den sogenannten USA. Da der Brief erst kurz vor der Sendung gekommen ist konnten wir nur den Musikwunsch erfüllen. Aber immerhin…

Identitätspolitik wird derzeit von vielen Seiten aus in Frage gestellt. Das Essay  welches im 2. Teil der Sendung gespielt wird, versucht herauszufinden ob es sinnvoll ist, identitätspolitische Argumente in einer abolitionistischen Knastkritik mitzudenken.

Finisage: Nächsten Freitag den 11.09. beenden wir die Ausstellung in den Räumlichkeiten des Radios in der Schönaugasse 8. Wir machen auch wieder eine Schreibwerkstatt und schauen uns anschließend den Film “Operation Spring” an. Kommt vorbei! Um 16 Uhr gehts los um 20 Uhr starten wir den Film.